Sie sind hier

Missionsstationen

Die Missionsstationen befinden sich in den Bundesstaaten Madhya Pradesh, Uttar Pradesh, Chattisghar und Orissa. Sie liegen weit ab der Zivilisation in kleinen Dörfern, dort, wo die Menschen sehr arm und die Analphabetenquoten hoch sind. Die Stromversorgung ist oft lückenhaft. In den Monaten März bis Juni, während der Trockenzeit, haben die Stationen große Wasserprobleme. In einer Station leben zwischen vier und acht Ordensschwestern.
Zu fast jeder Missionsstation gehört ein Internat, in dem Mädchen und Jungen eine Schulausbildung erhalten. Für Erwachsene, insbesondere Frauen, gibt es Bildungsangebote vom Nähkurs bis zu Workshops über Landwirtschaft und Hygiene. Desweiteren verfügen die meisten dieser Häuser über eine Krankenstation. Mindestens eine Schwester in jeder Station ist zur Sozialarbeiterin ausgebildet. Unterstützt werden die Schwestern vor Ort durch Priester der Diözese. Sie pflegen einen engen, freundschaftlichen Kontakt zu den Bewohnern der Umgebung und versuchen gemeinsam mit ihnen die Lebensbedingungen für die heutige und die kommende Generation zu verbessern.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer